Stacks Image 1892

Following her huge success at Mupa Budapest 2019 Wagner Days with Adam Fischer the 2019/20 season begins with a new role at National Theater Mannheim as Fäberin in Die Frau Ohne Schatten and GMD Alexander Soddy. Other highlights this season will include her debut in the UK as a dramatic soprano singing the title role of Elektra with the Bournemouth Symphony and Kirill Karabits at the Birmingham Symphony Hall as well as two new Opera houses in Italy and Bulgaria Singing Isolde, Turandot and Elektra. Catherine will be returning to Deutsche Oper Berlin, Cologne opera and Wiesbaden with Turandot, Isolde and Elektra.

Photo: Brünnhilde, Mupa Budapest © Janos Posztos

Catherine on the ‘Kölner Treff’ Talk Show (WDR) Click the image to watch.
Stacks Image 1887

Latest Reviews

“The Ring, Budapest Wagner Days, review: Britain’s Catherine Foster steals the show”
Mark Ronan, Telegraph


“Catherine Foster hat die Brünnhilde des abgelaufenen Castorf-Rings inklusive der noch einmal separat im letzten Jahr mit Placido Domingo ins Programm genommenen Walküre, gleichsam verinnerlicht. Sie ist im Vollbesitz ihrer Möglichkeiten, klar artikulierend, mit Strahlkraft ohne Schärfe und souveräner Leichtigkeit, wenn es mal ans Piano geht.“
NMZ, Joachim Lange, 4.2.2019

“Dass sie als Einzige (Catherine Foster) der ursprünglichen Besetzung übrig blieb, merkt man an in jeder Hinsicht intensivem, facettenreichem Agieren. Erneut ist man beglückt, einen gold- leuchtenden jugendlich-dramatischen Sopran mit müheloser, leichter Höhe zu erleben, der auch in tieferen Lagen nichts an Präsenz einbüßt“.
Klaus Kalchschmid, Süddeutsche Zeitung, 1.8.2018



“Als wackere, reife, durch sechsjährige Bayreuth-Erfahrung gestählte Brünnhilde überzeugt Foster im existenziellen Kampf mit Gottvater Wotan.“
Udo Badelt, Tagesspiegel, 3.8.2018



“Catherine Foster verpasst der Brünnhilde mit ihrem hellen, fröhlichen Kraftweibjuchzer „Hojotoho!“ einen Vitaminstoß. ... Catherine Foster springt als Brünnhilde auf die Spitzentöne ihrer Partie mit einer Leichtigkeit und Zielsicherheit eines Eichhörnchens. Aber sie hat für die Todesverkündigung an Siegmund auch den nötigen Ernst und den Sinn für das Geheimnis.“
Jan Brachmann, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 1.8.2018



“Die Sänger wurden in der aktuellen Bayreuther Walküre aber eigentlich immer gefeiert - so auch in diesem Jahr. Anja Kampe als Sieglinde, John Lundgren als Wotan und vor allem Catherine Foster als Brünnhilde, das Gesicht und die Stimme des Castorf-«Rings», werden vorbehaltlos gefeiert.“
Die Welt, 3.8.2018



“Catherine Foster, the British dramatic soprano who has been the Castorf Ring’s one and only Brünnhilde for the past six years, once again electrified with her incisive, clarion tones, exciting stamina and bold acting. Her voice has become fuller-bodied and more expressively agile.“
A.J.Goldman, Opera News, 8.8.2018



“Bei Catherine Fosters Brünnhilde klingt trotz hochdramatischer Vehemenz noch immer das Jungmädchenhafte durch.“
Markus Thiel, Merkur, 2.8.2018

Interview with Stephen Fry via Sky Arts
Turandot Cologne
Interview with Lucy Worsley ‘A History Of Opera’ for the BBC
© Catherine Foster 2019. All Rights Reserved.